Wenn ich in eine neue Stadt reise, ist es für mich immer eines der größten Highlights diese auch mindestens einmal, am liebsten aber so oft wie möglich, aus der Vogelperspektive zu sehen.
London ist da natürlich keine Ausnahme!
Hier sind nun 15 Aussichtspunkte in London, bei denen für jedes Reisebudget etwas passendes dabei ist.

Aussichtspunkte in London

Kostenlose Aussichtspunkte in London

1) Tate Modern

Das Tate Modern ist ein Museum für moderne Kunst. Es befindet sich direkt an der Millennium Bridge. Schon vom Weiten ist der fast 100 Meter hohe Schornstein des ehemaligen KraftwerkesBankside Power Station“ zu sehen, in dessen Gebäude sich nun Werke von Künstlern aus der ganzen Welt befinden.

Das Highlight für alle die eine wundervolle 360° Aussicht genießen wollen:
Im 10. Stockwerk des Blavatnik Building befindet sich eine überdachte Terasse.

Der Zugang zum Museum sowie zu der Terasse sind kostenlos.
Mehrere Aufzüge fahren zur überdachten Terasse.
Hier ist allerdings ein wenig Geduld gefragt, da es sehr voll werden kann.

Dennoch kann ich dir das Tate Modern sehr empfehlen!

Das Tate Museum ist auch bei Regen eine gute Wahl.
Hier habe ich für dich 22 Ideen für Regentage in London gesammelt.

Aussichtspunkte in London
Aussichtspunkte in London
Blick auf die Millennium Bridge und der St. Paul's Cathedral
Aussichtspunkte in London
Der unübersehbare Schornstein des ehemaligen Kraftwerkes

2) Sky Garden

Der Sky Garden ist eine Gartenoase inmitten eines Wolkenkratzers und damit Londons höchster Park.
Der liebevoll „Walkie Talkie“ genannte Wolkenkratzer 20 Fenchurch Street, ist das fünfthöchste Gebäude in London.
Es besitzt 38 Etagen. In der obersten Etage, In 155 Metern Höhe, befindet sich dann der Skygarden mit einer zusätzlichen Außenterasse.

Viele grüne Pflanzen, viel Glas, viel Licht, viele Menschen und eine tolle Aussicht. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Eintritt ist kostenlos.
Aber ganz wichtig
: Du musst dir vorher einen Platz auf der Website reservieren.

Aussichtspunkte in London
So sieht es im Sky Garden aus
Aussichtspunkte in London
Sogar das London Eye ist vom Sky Garden aus zu sehen

3) One New Change

Das Shoppingcenter One New Change befindet sich ganz in der Nähe der St. Paul’s Cathedral.
Neben der Möglichkeit hier etwas entspannter zu shoppen als direkt in den typischen Touristen-Einkaufsmeilen, bestitzt das Center zudem eine Dachterrasse auf der du einen wundervollen Blick auf die Stadt und vorallem der St. Paul’s Cathedral hast.

4) Primrose Hill

Primrose Hill ist ein Hügel, der im norden des Regents Parks liegt.
Er ist 78 Meter hoch und von ihm hat man eine schöne Aussicht auf die Skyline der Stadt.
Hier lässt es sich auch schön Pickniken oder einfach etwas in der Sonne liegen.
Primrose Hill ist bei Einheimischen sowie auch bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel.
Da der Park im Stadtteil Camden liegt, lässt sich ein Besuch von Camden Town auch prima mit diesem Aussichtspunkt kombinieren.
Zu erreichen ist der Park mit den U-Bahn Linien Northern Line (Belsize Park oder Chalk Farm) oder mit der Jubilee Line (St. John’s Wood oder Swiss Cottage)

5) Greenwich Park

Der Greenwich Park ist ein 73 Hektar großer Park im Londoner Stadtteil Greenwich.
Der Park hat einiges zu bieten. So befindet sich am Nordrand das National Maritime Museum und das Queen’s House (ein ehemaliger königlicher Palast).
Zudem gibt es einen Rosengarten, einen Kinderspielplatz, Tennisplätze, einen kleinen Tiergarten und noch einiges mehr zu entdecken.

Das Besondere ist allerdings die Aussicht die sich ergibt, wenn man den Hügel bis zum Royal Greenwich Observatory erklimmt.

Aussichtspunkte in London

6) The Garden at 120

The Garden at 120 ist eine Rooftop-Terasse, auf dem 15. Stock des Fen Court Office Blocks, direkt in der City of London.
Die Terasse ist erst seit Frühjahr 2019 für Besucher geöffnet und gilt daher noch als kleiner Geheimtipp.
Auf der Terasse befindet sich dann, wie der Name Garden at 120 vermuten mag, ein richtig hübsch angelegter Garten mit allem was dazu gehört.

Derzeit (Stand Juni 2019) ist keine Reservierung nötig und der Eintritt ist komplett kostenfrei.
Schau doch einfach mal vorbei, wenn du im Herzen Londons unterwegs bist.

Geöffnet ist der Garten montags bis freitags 10 – 21 Uhr (April bis September)
und montags bis freitags 10 – 18:30 Uhr (Oktober bis März)

Günstige Aussichtspunkte in London

7) Monument (£4.50)

Das Monument ist als Denkmal des großen Feuers 1666 errichtet wurden, welches damals weite Teile der Innenstadt Londons vernichtet hat.
Es besteht aus einer Säule, der Aussichtsplattform und einer vergoldeten Urne.
Mit 61 Metern ist es die höchste Steinsäule der Welt.

Im Inneren befindet sich eine Wendeltreppe, dessen 331 Stufen es zu steigen gilt, um auf die Aussichtsplattform zu gelangen.
Belohnt wird der anstrengende Aufstieg mit einem 360° Ausblick über London.

Wir fühlten uns nach den fast 700 Stufen doch etwas wackelig auf den Beinen und wollten dann auch erstmal keine Treppen mehr sehen.
Dennoch war es ein wirklich schönes Erlebnis und bei £4.50 für den Eintritt eine klare Empfehlung.

Aussichtspunkte in London
Der Aufstieg im Monument ist relativ eng.
Aussichtspunkte in London
Ein gewagter Blick nach unten.
Aussichtspunkte in London
Eine hübsche Aussicht auf die Tower Bridge

8) Tower Bridge (£9,80 vor Ort bzw £8,80 online)

Total empfehlen kann ich dir die Besichtigung der weltweit bekannten Tower Bridge.
Schon während deines Aufstiegs im urigen Tower, kannst du viel über die Brücke und ihre Geschichte erfahren.

Oben angekommen erwartet dich dann das Highlight:
Du läufst in 50 Meter Höhe direkt über der Themse, von Tower zu Tower und kannst den Panoramablick genießen.
Aber nicht nur der Blick in die Weite hat seinen Reiz: Du solltest auf keinen Fall verpassen, einen Blick nach unten zu werfen, wenn du über die Glasbodeneinsätze läufst.
Wirklich beeindruckend, wie aus dieser Höhe Menschen und Autos wie Spielzeug aussehen.

Mit im Ticket inbegriffen ist zudem der Eintritt in die Maschinenräume.

Tipp: Für die Tower Bridge gibt es ein Kombiticket zusammen mit den Eintritt für das Monument für £12!

Aussichtspunkte in London
Schöne Aussichten über die Themse
Aussichtspunkte in London
Aussichtspunkte in London
Der gewagte Blick nach unten

9) Westminster Cathedral (£6 vor Ort)

Die Westminster Cathedral ist die katholische Hauptkirche von England und Wales.
Die Kirche mit ihrer auffallenden Fassade aus rotem Backstein und weißem Portlandstein wurde 1903, nach 8 Jahren Bau, eröffnet.

Der Eintritt in die Kirche ist kostenlos.
Für £6 geht es dann mit einem Lift hoch zur Aussichtsplattform, die sich in 64 Meter Höhe befindet und von der man einen tollen Ausblick über die meisten Londoner Sehenswürdigkeiten hat.

Geöffnet ist die Plattform montags – freitags von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Wochenende von 9:30 Uhr bis 18 Uhr.

10) Emirates Air Cable Car ( £8.40 online)

Die Emirates Air Cable Car ist eine Luftseilbahn, die Mitte 2012, noch vor den Olympischen Sommerspielen, eröffnet wurde.
Sie befindet sich im östlichen Teil Londons und verbindet die Stadtteile Greenwich und Docklands.

Eröffnet wurde sie als erste städtische Seilbahn im Vereinigten Königreich, dient aber vielen Touristen als interessante Möglichkeit eine etwas andere Aussicht über London zu genießen.

Es gibt 34 Gondeln die mit jeweils höchstens 10 Personen besetzt werden. Eine einfache Fahrt dauert circa 10 Minuten.

Ein sogenanntes Discovery Experiece Ticket, bei dem man ohne Zwischenstopp einmal die ganze Runde fährt und an der Startstation wieder ankommt, kostet für einen Erwachsenen £8.40.
Eine einfache Fahrt bekommst du für £3,50 und ein return-Ticket für £7

Mittleres Preissegment

11) ArcelorMittal Orbit (£11,50 bis £16,50)

Der Aussichtsturm mit dem Namen ArcelorMittal Orbit befindet sich mittem im Olympiapark von London und wurde für die Olympischen Spiele 2012 entwurfen.

Die, mit 115 Meter höchste Skulptur Großbritaniens, stellt eine bleibende Erinnerung an die Olympischen Spiele dar.

Ein Aufzug befördert einem auf die Aussichtsplattform, von der man den ganzen Olympiapark aber auch Londons Skyline überblicken kann.

Hier muss man nun eine Entscheidung treffen:
Mit dem Lift nach unten fahren, die 435 Treppen hinunter laufen oder mit der längsten Tunnelrutsche der Welt nach unten sausen.

Ja, du hast richtig gehört: rutschen.
Vor dir steht die längste und höchste Tunnelrutsche der Welt.
178 Meter lang,78 Meter hoch,12 Kurven. Das alles in 40 Sekunden bei bis zu 24 km/h.

Und, traust du dich?

Nur Aussicht: £11,50

Aussicht und rutschen: £16,50

12) St. Pauls (17£ online 20£ vor Ort)

Die St. Paul’s Cathedral ist eine der größten Kathedralen der Welt und ein Bauwerk voller Geschichte.
Sie liegt direkt im Stadtteil  City of London und ist Sitz des Bischofs der Diözese London der Church of England.

Der Bau erfolgte 1666 nachdem die vorherige Kathedrale beim großen Feuer von London zerstört wurde.
Mit ihrer riesigen Kuppel ist sie lange Zeit eines der höchsten Bauwerke der Stadt gewesen.

Bis zur Aussichtsplattform sind es ganze 528 Stufen die man erklimmen muss.
Auf dem Weg dorthin gibt es allerdings 3 Galerien, die man zum Verschnaufen nutzen kann.

Aussichtspunkte in London
Die gigantische Kuppel
London bei Regen
An der Kathedrale

Ich persönlich war noch nie in der St. Paul’s Cathedral, habe aber bisher nur positives gehört und denke, dass sich der Eintrittspreis von 17 bzw. 20 Pfund lohnt, bei allem was einen geboten wird.
Gemälde, Schnitzereien, Mosaike. Die Atmosphäre in der 158 Meter langen Kathedrale muss einfach beeindruckend sein!

Kostspielige Aussichtspunkte in London

13) London Eye (£30 vor Ort oder £27 online)

Das London Eye ist eines der typischen Touritstenattraktionen Londons und wohl fast jedem ein Begriff.
Mit einer Höhe von 135 Metern ist es das höchste Riesenrad Europas und wirklich beeindruckend, wenn man es zum ersten Mal sieht.

Ob die knapp £30 es nun aber Wert sind, ist wohl eine Frage, die sich schlecht allgemein beantworten lässt.
Ich habe es auf meiner ersten Reise nach London nicht vermisst, war aber echt total zufrieden mit der Fahrt im London Eye während meines zweiten London Aufenthalts und würde es auch weiterempfehlen, da es echt ein tolles Erlebnis ist.

Wir haben mit dem Merlins-Magical-London-Pass einiges an Geld gespart und konnten das London Eye zusammen mit dem London Dungeon für insgesamt £40 besuchen.
Der Merlins-Magical-London-Pass ist wirklich eine gute Möglichkeit verschiedene Attraktionen in London günstig miteinander zu kombinieren.

Aussichtspunkte in London
Aussichtspunkte in London
Aussichtspunkte in London

14) The Shard (£24 bis £32)

The Shard ist ein 310 Meter hoher Wolkenkratzer im Londoner Stadtteil Southwark.
Das mit 11.000 Scheiben komplett verglaste Gebäude wurde 2013 fertigestellt und beeinhaltet neben den 3 Aussichtsplattformen auch 10 Luxuswohnungen, ein 5-Sterne Hotel, Restaurants und zahlreiche Etagen mit Büroräumen.

Auf den Etagen 68,69 und 72 befinden sich die Aussichtsplattformen mit 360° Ausblick auf die Stadt.
Auf der Etage 72 befindet sich sogar ein Freiluftdeck.

The Shard im Hintergrund

Beim Ticketkauf kannst du sparen, wenn du möglichst früh im Voraus buchst.
– 14 Tage oder mehr im Voraus: £24.00
– 1-13 Tage im Voraus: £27.00
– Am Tag des Besuchs: £32.00

Diese Preise bezahlst du für ein Standard Ticket.
Eine Übersicht über die verschiedenen Tickets und Events findest du hier.

15) Klettern auf der O2 Arena (ab £30)

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet die O2 Arena in London an.

Hier kannst du mit Kletteranzug, Schuhen und Gurt auf das Dach der Arena klettern und auf 52 Meter Höhe dann einen Blick über die Stadt, Themse und insbesondere Canary Wharf genießen.

Die Erfahrung dauert 90 Minuten und du wirst natürlich von einem erfahrenen Guide begleitet.
Geklettert wird einmal komplett über die O2 Arena, also auf der einen Seite hoch und auf der anderen hinunter.

Die Klettertour ist an bestimmte Bedingungen wie Alter, Gewicht und Größe geknüpft.

Preise starten bei £30 pro Person, abhängig von Tageszeit und Zusatzoptionen.

Das war mein Guide zu den, meiner Meinung nach, besten Aussichten die London zu bieten hat.
Jeder dieser Punkte hat seinen ganz eigenen Charme aber natürlich muss man nicht alle dieser Vorschläge abgrasen, denn dafür hat die Stadt einfach auch so viele andere Dinge zu bieten.

Sag mal: Welche Aussichtspunkte gefallen dir besonders gut oder welche dieser Punkte hast du selbst vielleicht schon einmal besucht?

Aussichtspunkte in London

HINTERLASSE EINE NACHRICHT

Please enter your comment!
Please enter your name here