Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt

Brighton ist DIE Küstenstadt Englands.
Mit ihren 273.000 Einwohnern ist sie das größte und bekannteste Seebad im Vereinigten Königreich.
Du machst gerade Urlaub in London oder hast es noch vor?
Super, denn Brighton ist gar nicht weit entfernt und bietet sich daher super als Tagesausflug an, wenn man noch eine zweite Stadt in England besichtigen möchte.

Genau das war auch der Plan von meiner Schwester und mir auf unserer Reise nach London 2019.
Für uns stand fest: Wir wollen Brighton sehen!

Wie kommt man von London nach Brighton?

Es gibt zwei Wege. Einen Schlauen und einen nicht ganz so Schlauen.
Unwissend haben wir uns für den nicht ganz so schlauen Weg entschieden und würden uns jetzt definitiv anders entscheiden.

Wir haben unseren Trip nach Brighton vor unserer Reise mit National Express gebucht. Wir fuhren also mit Bus.
Die Fahrt ging zweieinhalb Stunden und viel Auswahl an Zeiten für einen günstigen Preis gab es auch nicht. Die Hin-und Rückfahrt für 2 Personen hat uns knapp 19 Pfund gekostet. War also sehr günstig. So weit so gut.

Als wir dann aber erfuhren, dass wir Brighton auch innerhalb einer Stunde mit Zug hätten erreichen können, waren wir kurz sprachlos und ärgerten uns über unseren Fehler.
Nunja, aus Fehlern lernt man und wir konnten im Nachhinein auch drüber lachen. Dennoch würde ich dir ans Herz legen mit Zug zu fahren.

Von der London Bridge Station fährst du mit Thameslink nur 1 Stunde bis zur Station in Brighton. Das ganze kostet dich zwischen 10 und 13 Pfund pro Fahrt. Ist also auch noch recht erschwinglich und du kannst das Ticket ganz bequem vor Ort lösen.
Für einen Tagesausflug ist es wichtig viel Zeit vor Ort zu haben. Wir haben damals allein 5 Stunden für die Fahrt verschwendet und würden es heute anders machen.

Fotoparade 2019: Die schönsten Fotos des Jahres
"Reisemöwen" in Brighton

Ankommen und einen kaffee trinken

Genau das war unsere erste Mission nach der ärgerlich langen Busfahrt.
Brighton hat unzählige schöne Cafes in denen man wunderbar in den Tag starten- oder am Nachmittag ein bisschen zur Ruhe kommen kann.
Es war gar nicht so einfach, sich für eins zu entscheiden. Letzten Endes sind wir im Cafe Coho gelandet.
Die Bedienung war sehr freundlich, das Ambiente angenehm, die Auswahl groß und der Kaffee lecker. Was will man also mehr?
Ich kann das Cafe Coho wärmstens empfehlen.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Heiße Schokolade im Cafe Coho

„The Laines“- Shopping wie ich es am liebsten mag!

Brighton bietet neben einem klassischen Shoppingcenter (dazu später mehr) auch ein weiteres Shoppingerlebnis der besonderen Art.
Die sogenannten „Laines“ sind kleine Fußgängergassen in denen sich viele ganz individuelle Läden aneinanderreihen.
Von Plattenläden über Bücherläden, Cafes, Vintage Geschäften bis hin zu einem Tee-Shop.
Durch Brightons Gassen zu schlendern ist einfach ein Muss!
Wir mussten wirklich etwas aufpassen, dass nicht der gesamte Tag zu einem Shoppingtrip wurde.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Die Laines mit ihren vielen kleinen Geschäften

Bird & Blend Tea co. : Ein besonderer Tipp für Teeliebhaber..

…oder für alle, die die Aufgabe bekamen, Tee aus England mitzubringen.

Ich kann mit dir wetten, dass fast alle die Aufgabe bekommen typisch englischen Tee mitzubringen.
Das was man in den Souvenirläden findet, ist allerdings nicht wirklich besonders und einfallsreich.
Hier mein Tipp: Wenn du auf den Laines unterwegs bist, wirst du auch am Laden Bird & Blend Tea Co. vorbeikommen.
Schau unbedingt mal rein.
Wir wurden total lieb begrüßt, konnten verschiedene Tees probieren, die nebenbei auch alle wirklich sehr lecker und einzigartig waren, und hatten ein tolles Gespräch mit einer der Verkäuferinnen.
Natürlich wanderte am Ende auch noch etwas Tee als Andenken in unsere Einkaufstasche.
So gab es als  Souvenir dann zwar keinen typisch englischen Tee aber dafür einen der eine Geschichte trägt und nicht nur aus irgendeinem Souvenirladen kommt.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Unbedingt nach diesem Laden ausschau halten!

Churchill Square Shopping Centre

Falls du noch immer nicht genug von Shopping hast, kannst du auch noch das Churchill Square Shopping Centre besuchen. Hier gibt es alle modernen Läden, die man auch aus anderen großen Städten kennt.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Im Einkaufscenter

Brightons Vibe genießen

In Brighton kam mir alles so leicht vor.
Alle waren freundlich und strahlten super viel positive Energie aus.
Jeder durfte so sein, wie er will. Jeder konnte das tragen, was ihm gefiel.
Ich habe die Stadt als jung, hipp und vor allem als sehr tolerant wahrgenommen.
Also gib dir nen Ruck und sprich mit den Locals, mach bei einer Aktion mit oder falls dir das zu offensiv ist: Setze dich in ein Cafe und genieße einfach die Stimmung.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Auf dem Pier
Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Auch in Brighton gibt es die klassichen roten Telefonzellen

Jetzt erstmal ein leckeres Mittagessen

Wenn du, so wie wir, einige Stunden auf den Laines verbracht hast, ist es nun Zeit für ein leckeres Mittagessen.
Wir haben uns damals für einen Burger von Patty and Bun entschieden und die Entscheidung nicht bereut.

Royal Pavilion

Frisch gestärkt ging es dann weiter zum Royal Pavilion.
Außen im indischen Stil gebaut und von innen chinesisch angehaucht, scheint der Palast so gar nicht in das Bild von Brighton zu passen.
Der 1815-1822 erbaute Palast, der König Georg IV als Rückzugsort am Meer diente, ist einfach beeindruckend und lies uns einige Sekunden staunend erstarren.

Wir haben ihn damals nicht von innen besichtig. Das würde ich aber auf jeden Fall nachholen, wenn ich nochmal nach Brighton kommen würde.
Eintrittskarten gibt es für ungefähr 16 Euro zu kaufen.*

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Der Palast ist zu groß um ihn auf ein Bild zu bekommen
Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Am Palast befinden sich große Grünflächen und Gärten

Palace Pier

Jetzt zu der wohl bekanntesten Attraktion von Brighton: dem Palace Pier.
Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter und so hatte Brighton leider nur grauen Himmel und Wind für uns im Angebot.
Ich kann mir aber vorstellen, dass die Stadt bei blauen Himmel und wärmeren Temperaturen erst so richtig seine wahre Schönheit zeigt.

Dennoch war es für uns ein wirklich besonderes Erlebnis.
Der Palace Pier hatte einen richtigen Nostalgiefaktor. Es gab Fahrgeschäfte, Greifarmautomaten, Essensstände und natürlich eine tolle Aussicht auf den Strand.
Es hat viel Spaß gemacht, den Pier hinunter zu laufen.
Man kann hier ruhig einiges an Zeit einplanen, da es viel zu sehen gibt.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Der berühmte Palace Pier von Brighton
Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Eines der Fahrgeschäfte auf dem Pier

Der Steinstrand von Brighton

Bei schönem Wetter kann man natürlich auch an Brightons Strand einige Stunden verbringen, auf das Meer schauen oder sogar schwimmen.
Bei uns hat das Wetter dafür leider nicht gepasst und wir verließen den Strand daher wieder recht schnell.
Die Besonderheit an Brightons Strand ist, dass dieser nicht aus Sand, sondern aus Steinen besteht.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Der Steinstrand. Leider ohne passendes Strandwetter
Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Trotzdem tummeln sich hier einige Menschen, denen das Wetter nichts ausmacht

Der Airways i360 Tower

Wenn du die Stadt auch von oben betrachten willst, dann ist eine Fahrt mit dem 2016 eröffneten Airways i360 Tower das Richtige für dich. 138 Meter geht es mit einem Glasaufzug nach oben. Von dort aus hast du dann Aussicht über die Stadt und die Küstenlinie von Sussex.
Wir haben uns auf Grund der schlechten Wetterverhältnisse gegen eine Fahrt entschieden.*

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Links im Hintergrund kannst du den Airways Tower erkennen

Und sonst noch?

Brighton Zipline

Wenn es noch etwas Action sein darf, ist es eine Überlegung wert eine Fahrt mit der Zipline zu buchen.
Mit 300 Metern Länge ist die Zipline in Brighton die Längste an der Südküste Englands.*

Sealife Aquarium

Wenn du als Familie unterwegs bist und das Wetter nicht mitspielt, würde ich dir einen Besuch im Sealife Aquarium empfehlen.*

Den Tag ausklingen lassen

Egal wie du den Tag in Brighton verbracht hast, komme am Abend unbedingt zum Palace Pier zurück, denn dann gehen die Lichter an und der Ort wirkt einfach nochmal ganz anders und einfach nur schön.

Besonders interessant auch für alle, die nach einer schönen Fotokulisse suchen!

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Der Palace Pier am Abend
Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt
Am Abend leuchtet der Palace Pier in allen Farben

Länger als einen Tag bleiben

Wenn du Brighton länger als für einen Tag besuchen möchtest, dann findest du hier das passende Hotel.*

Booking.com

Sag mal: Warst du schonmal in Brighton und wenn ja, hat es dir genauso gut gefallen wie mir und hattest du mehr Glück mit dem Wetter?
Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, ich freue mich auf deine Antwort!

*Reisemoewe.net ist im Partnerprogramm von GetYourGuide und Booking.com.
Wenn du über die mit einem * makierten Links und Widgets etwas buchst, bekomme ich eine kleine Provosion. Für dich entstehen natürlich keine Mehrkosten. Weitere Infos findest du hier.

Brighton: Ein Tag in Englands Küstenstadt

2 KOMMENTARE

  1. In England war ich bisher nur einmal. Das war zur Abschlussfahrt in der zehnten Klasse. Also schon ein paar Jährchen her. Aber an Brighton kann ich mich noch sehr gut erinnern. Das hat mir auch super gefallen. Vielen Dank, dass du meine Erinnerungen so lebendig aufgefrischt hast.

    Liebe Grüße,
    Mo

    • Hallo Mo,
      freut mich total, dass ich deine Erinnerungen auffrischen konnte!
      Abschlussfahrt nach Brighton klingt auch interessant oder war es eine Verbindung von Brighton mit dem Klassiker London? 🙂

      Liebe Grüße auch von mir

HINTERLASSE EINE NACHRICHT

Please enter your comment!
Please enter your name here